evitare Unternehmensberatung Andernach
 
02636/9695630
Link verschicken   Drucken
 

Das BAKO Modell

Aufbauend auf den emotionalen Grundbedürfnissen haben wir das evitare BAKO Modell entwickelt. Mit diesem Modell können Sie sowohl Führungsanliegen, Teaminterventionen und zwischenmenschliche Prozesse effektiv steuern. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie mit den daraus abgeleiteten Konzepten eine Balance in die Prozesse, sowohl im Arbeitsfeld als auch im privaten Kontext bringen können.

 

Das BAKO Modell ist ein Schema, dass ähnlich vielen anderen Abbildungen im Kontext von Beratung und Führung verwendet werden kann. Es ermöglicht, viele Entscheidungen vorzubereiten und sie in praktischer und zielgerichteter Form in den Alltag umzusetzen. Unsere jahrelangen Erfahrungen und Beobachtungen zeigen, dass diese Strukturen in Prozessen eine wiederkehrende Rolle einnehmen. Die Form des Dreiecks bietet sich als Basis für Überlegung dieser Art an, da die Ecken in gewisser Weise Richtungen aufweisen.

 

Bindung
Jedes Dreieck hat dabei seine Besonderheiten, wobei dem Dreieck Bindung eine zentrale Position zufällt. Dieses Grundbedürfnis bildet eine sprichwörtliche Verbindung zu den Bedürfnissen und Werten der anderen  Dreiecke.

Die Werte innerhalb dieser Form haben eher die Züge von Weisheit in dem Sinne von, zu wissen was günstig in Beziehung zueinander stehen kann. Die Werte beeinflussen den Lernprozess, sowohl vom jedem Einzelnen, als auch von Teams und Organisationen. Gerade für Führungskräfte ist das Eingehen auf das emotionale Bedürfnis nach Bindung die Basis, um den Mitarbeitern Optionen zur Entwicklung in jeglicher Richtung zu ermöglichen.
 
Autonomie
Gerade Veränderungsprozesse sind auch gleichzeitig Lernprozesse. Hier fließen die Erfahrungen aus der Vergangenheit in besonderem Maße ein. Die Werte von Selbstbestimmung und Selbständigkeit beziehungsweise von Eigenverantwortlichkeit sind mit dem Erlebten in Austausch zu bringen, damit neue Erkenntnis und Klarheit für das weitere Handeln, Denken und Fühlen entstehen kann.

Die zu treffenden Entscheidungen, ob persönlicher oder unternehmerischer Art, wachsen heran und bringen Klärung und Wissen im Alltag. Die Zukunft steht im Fokus, zu erkennen, was wann geboten ist.
 
Kompetenzen
In der Praxis stehen die Begriffe Ordnung und Verantwortung in einem engen Zusammenhang. Durch Regeln, Gebote, Verbote und Strukturen entsteht Stabilität und Handlungssicherheit. Strukturgebilde, Zeit- und Arbeitspläne und viele weitere Rahmengebilde liefern für dieses Feld die Eckpunkte der Werte. Gleichzeitig entsteht dadurch auch der Raum zur Entfaltungen der Fähigkeiten und Ressourcen.
 
Orientierung
Das emotionale Bedürfnis nach Orientierung mit den Werten Harmonie, Vertrauen und Mitgefühl ist geprägt von zwischenmenschlichen Kontakten und den damit verbundenen Wünschen. Der Erfolg von Menschen und Organisationen steht eng mit diesen Werten in Verbindung.
Die Wertschätzung als einer der grundlegenden Haltung, wurde schon bei Carl Rogers aufgezeigt. Das Gefühl einen Wert in der Gemeinschaft darzustellen ist oftmals mit starken Emotionen verbunden. Daraus können der Mut zu dem Miteinander und den damit verbundenen Visionen entstehen. Diese Aspekte haben einen großen Einfluss auf die Motivation zur Leistung.